Bürgemeister Kandidaten beim Ortsrat Travemünde

0
244
Travemünde Ortsrat - Sitzung zu den Themen Umwelt,Wohnen und Verkehr
Travemünde - Ortsratssitzung - Detlev Stolzenberg, Kathrin Weiher und Jan Lindenau diskutieren mit den Bürgern des Ortes.

Bürgemeister Kandidaten beim Ortsrat Travemünde

Pure Entertainement kurz vor Ostern

Travemünde – Der Ortsrat  Travemünde lädt ein zur öffentlichen Veranstaltung am 12.April 2017. Als Tagesordnunspunkt steht fest: Wir möchten Ihnen an diesem Abend in drei Fragerunden die Möglichkeit zum Gedankenaustausch mit den bisherigen Kandidaten, der bisherigen Kandidatin für das Amt des Bürgermeisters, der Bürgermeisterin der Hansestadt Lübeck geben. In 3 Fragerunden sollen die, der eigenen Willenserklärung als Kandiaten der Bürgermeister Wahl zur Verfügung Personen, zu den Themen – Alles um das Thema „Wohnen und Alltag in Travemünde“ – Alles um das Thema „Verkehr und Hafen in Travemünde“ – Alles um das Thema „Tourismus und Naturschutz“ ihre persönlichen Meinungen mit dem Bürger austauschen.

Wahlwasauftakt?

Der Vorreiter in Sachen „adäquatem Journalismus“, Travemünde Aktuell, hat diese Veranstaltung ja schon als Wahlkampfauftakt stilisiert. Der Ortsrat Travemünde wird dieser Kampagene sicherlich nicht folgen. Aus gutem Grund, eine Wahl wird zunächst einmal in einem Gemeindewahlausschuss festgelegt. Dort wird zunächst bestimmt, wann die Wahl stattfinden wird. Dies ist bisher noch nicht erfolgt, der Termin für diese öffentliche Sitzung ist für den 28.April 2017 im großen Saal des Rathauses festgelegt und jeder kann dort hingehen.

Erst wenn dieses Prozedere abgeschlossen ist, können die Kandiaten benannt und eingetragen werden. Wahlkampf ist dies noch lange nicht. Es wird Zeit, in Travemünde mal wieder auf den Boden der Tatsachen anzukommen, allerdings unter der Premisse „Was ja nicht ist, kann ja noch werden.“

Schade das der „Rote“ die Wahl gewonnen hat.

Diese Aussagen und einige mehr haben wir gehört, als wir mit den Menschen in Travemünde über die politischen Dinge gesprochen haben. Eine Dame sagte uns dass sie es doof findet eine Wahl so kurzfristig anzusetzen und sie hätte gerne auch gewählt. Unsere Frage, woher all diese Menschen die Informationen bezogen haben wollen wurde damit beantwortet das man es ja schon in Travemünde Aktuell gelesen habe. Wir klärten das dann sofort auf und fragen uns selbst immer wieder welche Gehirnwäsche hier im Ort vorliegt und welche Informationen presserechtlich noch vertretbar sind.

Gedankenaustausch

Ein Austausch und eine Diskussion ist immer gut für die Meinungsbildung. Menschen kennenzulernen gehört auch dazu, so können die Bürger des Ortes Menschen kennenlernen. Menschen, aber noch keine Kandidaten. Fürwahr, diese Menschen werden von Parteien und Wählergemeinschaften favorisiert und vermutlich auch vorgeschlagen, dennoch ist die Veranstaltung nicht dafür geeignet als Auftakt zum Wahlkampf gewertet zu werden. Einen Gewinn kann das Ostseebad dennoch daraus ziehen. Die wichtigen Themen „Wohnen“ „Verkehr“ „Natur“ brennen uns unter den Nägeln und aufgrund der Fragen, die die Travemünder nun stellen werden, werden die Menschen die sich zur Wahl stellen wollen, unsere Argumentationen hoffentlich mitnehmen.

Des Bürgers Wunsch

Ganz einfach ausgedrückt: Es ist der Wunsch nach mehr Gehör für den Ort bei der Verwaltung in Lübeck. Entscheidungen die in der Vergangenheit getroffen wurden, waren der Gesamtstimmung abträglich und wenn man etwas genauer hinhörte war auch oft eine Resignation aus den Aussagen abzuleiten. Nun können die Bürger des Ortes ihre Meinungen bei der Sitzung im Ortsrat Travemünde loswerden und deswegen, geht hin und vermittelt Eure Wünsche.

cbo

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here