Travemünde Priwall – Richtfest der Planet Haus AG

0
253
Travemünde - Richtfest der Panet Haus AG
Richtfest in Travemünde Planet Haus feiert die Waterfront Foto: Volker Gielow

Travemünde Priwall – Richtfest der Planet Haus AG

Heute in der „Zukunft“ – Morgen im „Jetzt“

Travemünde – Ein kleiner Teil der Fertigstellung der Waterfront auf dem Priwall wurde heute feierlich untermauert. Ein Leuchtturm für den Tourismus, der bis Ende 2019 fertiggestellt sein soll, so Reinhard Meyer(SPD) Wirtschaftsminister des Landes Schleswig Holstein.

Travemünde - Geste der Freundschaft
Franz Peter Boden, ehemaliger Bausenator der Hansestadt Lübeck und Sven Hollesen beim freundschaftlichen Händeschütteln.

Die Erschließung des Priwalls, welche nun im großen Ausmass stattfindet und trotz einiger Widerstände dennoch seinen Lauf nimmt, ist das Ergebnis einer fast 8 jährigen Planungs und Findungsphase. Es kostete einige Anstrengungen, doch der Planer und Bauherr bezeichnete sich als hartnäckig. Auch für Franz Peter Boden, ehemaliger Bausenator der hansestadt Lübeck, drückte Sven Hollesen die gleichen Worte aus. Die Zeit der Zusammenarbeit und die Auseinandersetzungen um Details waren für beide gleichermassen, manchmal nicht einfach und so zeigt das Foto eine Geste der gewachsenen Freundschaft.

Viel geredet und viel zu Lesen

Travemünde - Planet Haus AG Sven Hollesen
Der Investor Sven Hollesen erklärt seine Visionen vom Urlaub im Tourismusland Schleswig Holstein. Foto: Volker Gielow

In den Tageszeitungen immer wieder abgedruckt, waren die Debatten um die Waterfront. Auch heute lesen wir so viel über die Anzahl der Wohnungen und die Zahlen der geplanten touristischen Zielsetzung. Doch eigentlich sind es die Akteure, die sich heute beim Richtfest feiern konnten. Die Gebäude sind ja nur zum Teil fertig, und es geht dort noch 2 Jahre, bis das Gesamtbild für die Allgemeinheit sichtbar ist. Doch wenn es sichtbar ist, dann werden sich die vielen Auseinandersetzungen gelohnt haben, der Gewinner wird das Seebad Travemünde sein. Ein wichtiges Accessoire könnte dabei das Fernglas werden. Ein Fernglas welches in die Zukunft sehen kann. So betonte der Investor Sven Hollesen (Planet Haus AG) das die Waterfront nicht für das „Heute“ gebaut wurde, sondern erst in einigen Jahre eine tragende Rolle im Tourismus des Seebades Travemünde spielen wird. Die Belebung des Priwalls mit der Ausrichtung auf einen Familenurlaub, den damit verbundenen touristischen Angeboten und der modernen Ausstattung der Wohnungen setzten dabei Akzente die nur „Der echte Norden“ setzen wird.

So viele wichtige Leute

Erika Baade - ehemalige Behindertenbeauftrage
Auch die Taufpatin der Priwall VI, Erika Baade, ehemalige Behindertenbeauftrage, war zum Richtfest eingeladen. Foto. Volker Gielow

Wer genau hingesehen hat, konnte bemerken das die Handwerker, Architekten und Bauplaner heute ihr Richtfest feiern konnten. Nicht nur die Politik Prominenz war geladen, auch die Käufer der Wohnungen und Menschen die sich das Projekt bemüht haben und es noch werden. So sahen wir unter anderem Erika Baade, die ehemalige Behindertenbeauftrage der Hansestadt Lübeck, die sichtlich gut gelaunt und interessiert den Feierlichkeiten folgte. Die Liste der Anwesenden ist lang, gut 450 Menschen trafen sich auf dem Priwall und in einer gelösten Atmosphäre ergaben sich hochinteressante Gespräche. Viele Gedankengänge zum Projekt wurden diskutiert und es entstanden Betrachtungsweisen, die in diesen Formen noch gar nicht in Betracht gezogen worden waren.

Travemünde - Katrin Weiher und Thomas Thalau
Die Kandidatin der Bürgermeister Wahl im Herbst und das Bürgerschaftsmitglied Thomas Thalau mit „Guter Laune“

Gute Laune im Zelt, die Temperaturen angenehm und die Sonne lies sich auch noch mal kurz sehen. Die Kandidatin zur Bürgermeisterwahl im Herbst, Katrin Weiher und Thomas Thalau Bürgerschaftsmitglied (CDU) (Foto) vermitteln die Gute Laune, die sich überall ausgebreitet hat. Das liegt auch ein wenig an Herrn Minister Reinhard Meyer und Herrn Hollesen, die in witziger Weise den „Gammeldansk“ herhoben. Auch der Kandidat für den Landtag Ulrich Krause (CDU), nebst Gattin, sowie Gerd Schröder, Frau Sabine Haltern, und Christoph Pudelko, der Vorstand des Ortsrates war anwesend. Der Geschäftsführer des Stadtverkehrs Willi Nibbe und selbstverständlich auch Herr Bernd Saxe (amtierender Bürdermeister SPD) und Sven Schindler (SPD) (Sozialsenator) und viele Vertreter von Banken und vom Touristik Vermarkter Novasol.

Für das leibliche Wohl sorgten die Lübeck Caterer der Firma Lohff. Die Hot Dogs sind von ausgezeichnter Qualität, dies wird auch morgen, wenn die Öffentlichkeit anwesend so sein. Sven Hollesen hat die Bürger Travemünde und auch ausdrücklich die Bewohner des Priwalls geladen. Nicht nur eine nette Geste, vielmehr ein Angebot für die fernere Zukunft und ein Dankeschön dafür, dass die Travemünder einen kleinen Teil des Ortes in die Hände der Planet Haus AG gegeben haben.

Eine erweiterte Medien Galerie finden Sie auf Mediaways im Stadtgeschehen

 

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here