Werbeanlagensatzung für Lübeck und Travemünde – Download

0
259
Werbeanlagensatzung zum Download verfügbar
Ein Beispiel in der Broschüre der Werbeanlagensatzung zeigt deutlich wie man es nicht machen kann. Hier kann billige Werbung am Ende eine ganz teure Angelegenheit werden.

Werbeanlagensatzung für Lübeck und Travemünde – Download

Ein für Kaufleute interessanter Download befindet sich seit dem 25.05.2017 auf den Internetseiten der Stadt. Die Werbeanlagensatzung ist in der aktuellsten Fassung veröffentlicht worden. 

Travemünde – Das Bewusstsein für die historischen Gebäude und der sensible Umgang damit führten fast immer dazu, dass Werbeanlagen dezent eingesetzt wurden und diese sich in den Straßenraum einfügen.

Die Broschüre zeigt zahlreiche positive Beispiele aus den Altstadtbereichen Lübeck und Travemünde und verdeutlicht, dass sich die Bürgerinnen und Bürger die Bewahrung des kulturellen Erbes und die Aufwertung des Stadtbildes zu ihrer Aufgabe gemacht haben.

Auch Negativ Beispiele sind in der Broschüre enthalten, besondere Beispiele dafür sind in Travemünde Travemünde Schuh Eggers und das Trave Kebap Haus, nach einer Schonfrist könnte dann die billige Werbung recht teuer werden.

Das Heft kann im I-Punkt der Hansestadt Lübeck (Mühlendamm 12) und beim Lübeck-Management e.V. (Fleischhauerstr. 37) abgeholt oder als PDF-Datei unter www.stadtentwicklung.luebeck.de heruntergeladen werden.

Die Werbeanlagensatzung ist am 5. Oktober 2016 in Kraft getreten und gilt für die Lübecker und Travemünder Altstadt. Werbeanlagen sind zukünftig erst ab einer Größe von 0,2 m² genehmigungspflichtig.

Das Handbuch erläutert Größen und Anzahl von Werbeanlagen, die Anordnung in Abstimmung mit der Fassade und unzulässige Werbeanlagen und gibt vor allem Hilfestellung für den eigentlichen Bauantrag.

Insgesamt ist die Gestaltung der Broschüre als Arbeitshilfe recht gut gelungen und die Darstellung der einzelnen Werbeformen ist auch für Laien gut verständlich. Ein Grund mehr sich über die geltenden Regelungen zu informieren und auch für Fachberater eine wichtige Angelegenheit.

Anzeige
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here