Workshop Travepromenade – nicht Öffentlich

0
295
Neugestaltung Travepromenade
Die öffenliche Beteiligung wird am 6. April 2017 um 18:00 Uhr im Gesellschaftshaus Torstrasse stattfinden.

Workshop Travepromenade – nicht Öffentlich

Die öffenliche Beteiligung wird am 6. April 2017  um 18:00 Uhr im Gesellschaftshaus Torstrasse stattfinden.

Travemünde – Am heutigen Mittwoch den 23.März 2017 fand in Travemünde der Workshop zur Gestaltung der Travepromenade statt. Der Leiter des Kurbetriebes Uwe Kirchoff hatte die verschiedenen Travemünder Gremien und Wirtschaftvertreter geladen.

Wir waren vor dem Termin erschienen und es wurde erklärt das diese Sitzung unter Ausschluß der Medien stattfinden wird. So können sich alle Beteiligten „frei“ zur Sache äußern. 

Was nun in dieser Sitzung besprochen wird und ob vielleicht ein bißchen Zoff in der Bude ist, werden die Bürger nicht direkt erfahren, das wird dann der Küstenfunk erledigen. Man wird sehen, welchen Medien am Abend der Vorzug gegeben wird, und wer dann die aktuellen Bilder veröffentlichen wird. 

Wird die Touristen Information an die Wasserkante umziehen, wird Gosch kommen und unter welchen Bedingungen wird das stattfinden, bleibt der Fisch Paul und die Backskiste erhalten und wird die Travemünder Woche noch kleiner und leiser werden müssen und werden die die nach uns kommen genug berücksichtigt, es soll auch Feriengäste geben die ihre Kinder mitbringen, so viele Fragen von wirklich sehr vielen interessierten Bürgern. In Travemünde ist die Mehrheit der Menschen die direkte Informationen suchen sehr hoch. Auch einige sehr böse Worte sind schon gefallen, doch die sollen hier noch keinen Platz finden.

Gibt es innerhalb der heutigen Tagung Befürworter für ein modernes Travemünde oder müssen wir auch hier damit rechnen das die neue Promenade genauso pottenlangweilig wird wie die Strandpromenade. Wird hier endlich ein Angebot kommen von dem die Wirtschaft leben kann oder bleibt es dabei das einige auserwählte Herren oder Damen nach Absprache ihren alleinigen Vorzug geniessen dürfen? Die Messlatte für die Umgestaltung der Travepromenade liegt sehr hoch. Kann sich für Travemünde etwas entwickeln, was nicht nur die Ruhe-Rentner berücksicht und dürfen wir wieder mal ein oder zwei Tage etwas lauter sein ?

Aber wir sind gerne geduldig und warten die Presseerklärung gerne ab, in der Hoffnung das alle Beteiligten gehört und vor allem verstanden worden sind. Es hängt zu viel für Travemünde davon ab. Kann es gelingen der Ferienwohnungs-Käfighaltung für Touristen etwas liebevolles entgegenzusetzten und maritimes Ambiente mit Kunst und Musik herzustellen und das alles in einem für alle verträglichen Rahmen. Ist der Tagesgast in Travemünde willkommen oder setzt man weiterhin auf Übernachtungszahlen, im Sommer voll und im Winter ein dunkler und kalter Ort? 

Allerdings gibt es Hoffnung, denn die Anzahl der geladenen Gäste war erheblich und dieser Workshop wurde sehr gut besucht, so besteht die Hoffnung das das eventuell etwas wird. Noch ist Vertrauen möglich.

Ganz gespannt ist man dan auf den öffentlichen Termin am 6. April. Wir fragten Herrn Kirchhoff ob die öffentliche Beteiligung einen Einfluß auf das Ganze haben wird, dies wurde deutlich mit „JA“ beantwortet. Für konstruktive Vorschläge ist man in dieser Sache sehr offen und gute Vorschläge werden in jedem Fall berücksichtigt werden können.

Na, dann geben wir uns mal Mühe und sammeln ein paar Ideen ein.

CBO

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here